UNSERE SKI MANUFAKTUR IN DER SCHWEIZ

Von den Schweizer Bergen haben wir gelernt, dass nur die besten Materialen dem Winter wirklich gewachsen sind. Nur die sorgfältigste Verarbeitung bringt ihre Vorteile voll zur Geltung. Darum geben wir in unserer Ski-Manufaktur in Malters (LU) keinen der insgesamt 140 Handschritte zur Herstellung eines Stöckli-Skis ausser Haus.

zu den Besichtigungsterminen

MIT FINGERSPITZENGEFÜHL

Wir tüftlen, schrauben, testen und optimieren mit einem Ziel vor Augen: dass in jedem Schwung das einzigartige Fahrgefühl eines Stöckli-Ski auflebt. Dafür bringen wir innovative Technologie mit leidenschaftlicher Handarbeit zusammen. CAD-Programme und CNC-Fräsmaschinen sorgen genauso für Präzision wie die erfahrene Hand jedes einzelnen Mitarbeitenden.

LANGJÄHRIGES KNOW-HOW

Das Fabrikationsgebäude in Malters wurde 1986 in Betrieb genommen. Der Absatz der Stöckli Swiss Sports AG beträgt pro Jahr 60‘000 Paar Ski, welche hauptsächlich in Malters hergestellt werden. Mit der langjährigen Erfahrung und immer neuen Innovationen aus der erfolgreichen Rennsport- und Entwicklungsabteilung, garantiert Stöckli ein breites Sortiment, das den Anforderungen jedes Skifahrers gewachsen ist.

 

Ceo

Das gleiche Produktionsverfahren wie für die Ski unserer Weltcup-Athleten

Die Weltcup-Rennski von Stöckli werden nach demselben Verfahren hergestellt wie die Serienski. Aus diesem Grund findet ein Konsument in den Verkaufsregalen von Stöckli 1:1 die Ski wieder, die von Ilka Stuhec, Julia Mancuso, Viktoria Rebensburg oder Fanny Smith gefahren werden. Verständlicherweise müssen während der Weltcup-Saison Anpassungen vorgenommen werden (Taillierung, Härte, Aggressivität), um den sich schnell wandelnden Anforderungen gerecht zu werden. Am grundsätzlichen Aufbau des Skis ändert sich jedoch nichts!

Besichtigung Ski-Manufaktur

Wir laden Sie herzlich auf einen Besuch in unsere Manufaktur in Malters ein.

Zu den terminen