2020-09-14

Mit Marco & Thomas das Chuenisbärgli besichtigt

Kein anderer Riesenslalom ist so schwierig wie die Weltcup-Piste am CHUENISBÄRGLI. Was meinen unsere Stöckli-Weltcupstars Marco Odermatt & Thomas Tumler dazu? Wir haben es am 12. September erfahren. Bei einer unterhaltsamen Wanderung in Adelboden.

Mit Marco & Thomas das Chuenisbärgli besichtigt

Normalerweise haben die beiden Weltcupstars Marco Odermatt und Thomas Tumler am Chuenisbärgli ihre Skischuhe montiert. Für gewöhnlich geht’s mit den Ski die perfekte Linie abwärts und im Allgemeinen erobern sie das Chuenisbärgli in gut einer Minute. Doch nicht an unserem vergangenen Sommerevent. Wir waren mit Wanderschuhen unterwegs und keinen Skischuhen. Und natürlich hatten sie dieses Mal auch etwas länger als sonst. Denn die beiden Stöckli Athleten haben mit uns zusammen das Chuenisbärgli besichtigt & Spannendes preisgegeben.

Doch alles der Reihe nach. Die 40 begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden bei unserem Partner vor Ort, dem Oester Sport, mit einem leckeren Welcome-Apéro empfangen. Nach einer gemeinsamen Bus- und Sesselfahrt zur Bergstation Höchst nahmen wir unseren ersten Abstieg bis zur Sennhütte in Angriff. Dort durften wir Hans Pieren willkommen heissen. Der langjährige Rennleiter vom Weltcup Adelboden gewährte einen tiefgründigen Einblick rund um das Thema Pistenpräparation & Bauten. Hast du etwa gewusst, dass 45‘000 Kubikmeter Schnee für ein Rennen benötigt wird? Oder aber, dass das Rennen über die grösste Zeltinfrastruktur im Ski Weltcup verfügt? 

Nach dem spannenden Gespräch rufte Sepp Odermatt, bestens bekannt als die Stimme vom Chuenisbärgli, die Gruppe auf sich beim Starthaus zu treffen & sich für die Wanderung bereit zu machen. Wir lernten Spannendes rund um die verschiedenen Schlüsselstellen sowie interessante Insights aus Sicht der Athleten kennen. Warum das Chuenisbärgli für Marco zum schwierigsten Riesenslalom zählt & die Fahrt definitiv kein „Gnuss“ sei. Oder aber welche Beweggründe Thomas schlussendlich dazu führten, den Wechsel zu Stöckli vorzunehmen. Wir haben es auf amüsante Art & Weise erfahren. Und dann war da noch dieser weltbekannte Zielhang, der mit seiner extremen Steilheit sogar die beiden Athleten verblüffte.

Bei einem gemütlichen Raclette-Plausch in der Wildstrubel Lodge liessen wir den Abend gemeinsam ausklingen.

Wir würden sagen, ein rundum gelungener Tag: Prächtiges Wetter, viele strahlende Gesichter, Erinnerungsfotos mit Marco & Thomas  und bestimmt einige Fans mehr, die unseren beiden Athleten kommenden Januar noch was fester die Daumen drücken.

Mehr News

Alle News
29/11/2022

3 RENNEN, 3 PODESTPLÄTZE

Marco Odermatt ist noch besser in die Saison gestartet als vor einem Jahr. Dem Erfolg von Sölden hat er in Lake Louise einen Sieg im Super-G und einen Podestplatz in der ersten Abfahrt des Winters folgen lassen. Drei Podestplätze in drei Rennen also und das elektrisierende Duell mit Aleksander Aamodt Kilde ist schon voll im Gang.

Mehr
22/11/2022

SKI ENTWERFEN UND LIEDER ENTWICKELN ODER DOCH UMGEKEHRT?

Er ist Musiker mit Leib und Seele, offen, kreativ und ein Skifan durch und durch: David Bucher, den alle «Dabu» nennen, schweizweit bekannt mit seiner Band «Dabu Fantastic». Im Gespräch erzählt er, was Lieder komponieren und Ski entwickeln gemeinsam haben, weshalb «on Stage» sein sich fast wie ein Weltcup-Rennen anfühlt und weshalb er nebst Musiker vor allem eines ist: Skifan.

Mehr