2016-08-10

Stöckli neuer Co-Sponsor des Grand Prix Migros

Stöckli Swiss Sports AG unterstützt künftig das grösste Kinder- und Jugendskirennen Europas als Co-Sponsor und wird den Rennfahrern ihre neusten Skimodelle zum Testen bereitstellen.

Stöckli neuer Co-Sponsor des Grand Prix Migros

Die Vorfreude auf die neue Skisaison ist jetzt noch grösser: Wir sind stolz, dass wir uns ab sofort als neuer Co-Sponsor des Grand Prix Migros Familie präsentieren dürfen. Eine ideale Partnerschaft: Beide verbindet die Nähe zu den Bergen, die Faszination für schneebedeckte Hänge und die Leidenschaft für den Sport. «Der Grand Prix Migros verkörpert Werte, die auch auf Stöckli Swiss Sports AG zutreffen: Leistung, Bewegung und Engagement für den Nachwuchs», sagt Walter Reusser, Leiter Wintersport von Stöckli Swiss Sports AG, «Uns freut diese neue Partnerschaft sehr und wir sind überzeugt, dass wir auf dieser Ebene noch stärker voneinander profitieren und den Skisport in der Schweiz fördern können.» Markus Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Swiss-Ski ergänzt: «Wir sind sehr stolz, mit Stöckli einen authentischen und starken Co-Sponsor im Boot zu haben, und dies an einem der wichtigsten Breitensport-Events von Swiss-Ski.» Für mindestens drei Jahre wird Stöckli Swiss Sports AG neben dem langjährigen Titelsponsor Migros und dem Co-Sponsor Thomy am Grand Prix Migros sichtbar sein. Zusätzlich stellt Stöckli als exklusiver Skipartner die neusten Skimodelle im Grand Prix Migros Village Kindern und Erwachsenen zum Testen bereit.

Grand Prix Migros

More News

See All
21. März 2016

Stöckli neuer Co-Sponsor des Grand Prix Migros

Stöckli Swiss Sports AG unterstützt künftig das grösste Kinder- und Jugendskirennen Europas als Co-Sponsor und wird den Rennfahrern ihre neusten Skimodelle zum Testen bereitstellen.

Mehr
21. März 2016

Ein Saisonauftakt voller Emotionen

Dieser Saisonauftakt in Sölden hatte es in sich! Einerseits eröffnete die langjährige und unglaublich erfolgreiche Stöckli-Athletin Tina Maze ihr Karriere-Ende. Andererseits darf dank dem Junioren-Weltmeister Marco Odermatt gefeiert werden.

Mehr